Postbank nutzt nun auch FinReach Kontowechselservice

                


Meilenstein bei FinReach – Postbank nutzt als weitere Großbank
den Ko
ntowechselservice

– Das Berliner Fintech-Unternehmen überzeugt nun auch die Postbank von seinem Kontowechsel und setzt Wachstum in 2018 fort
– Postbank treibt Strategie „digital und persönlich“ mit der Zusammenarbeit
konsequent weiter
– Abschlussrate beim Kontowechsel deutlich höher als bei vergleichbaren
Anbietern

Berlin, 16. Januar 2018 – Seit heute bietet die Postbank ihren Kunden mit dem Berliner Software-Dienstleister FinReach einen schnellen und sicheren Weg an, das eigene Girokonto in unter zehn Minuten umzuziehen. Mit diesem voll-digitalen Service hat der Berliner IT-Dienstleister bereits beim Wechsel von Tausenden Konten unterstützt.

Derzeit werden allein in Deutschland jedes Jahr rund 2,5 Millionen Bankkonten umgezogen. Seit der Einführung des Zahlungskontengesetzes (ZKG) in 2016 und der dazugehörigen medialen Berichterstattung ist die Wechselquote deutlich angestiegen. “Das eine weitere große und kundennahe Bank uns ihr Vertrauen schenkt, freut uns sehr. Unser voll-digitaler Kontowechsel ist so optimiert, dass er den durch das ZKG hervorgerufene, teilweise unkontrollierbaren Aufwand und immensen Kosten massiv reduziert und Endkunden einen sicheren und transparenten Service bietet. Besser kann das neue Jahr nicht starten,” sagt Sascha Dewald, Geschäftsführer von FinReach.

Oliver Haberstroh, Abteilungsleiter Direktvertrieb der Postbank: “Wir möchten unseren Kunden digital und persönlich begegnen. Der Service im Umgang mit den Kunden und die Qualität des Produkts hat uns bei FinReach überzeugt. Wir freuen uns, dass wir damit unser digitales Serviceangebot in 2018 weiter ausbauen und unseren Kunden einen Mehrwert bieten können.”

Das Angebot von FinReach wird, seit der Einführung vor zwei Jahren, bereits in drei Ländern von über 500 Banken genutzt. Darunter Großbanken wie Deutsche Bank, DKB, zahlreiche Sparkassen und Volksbanken, die Raiffeisen Bankengruppe Österreich oder die spanische Self Bank. “Einfache Bedienbarkeit und Schnelligkeit sind uns bei unserem Angebot sehr wichtig. Ist der Wechselprozess über FinReach erst einmal gestartet, schließen über 90 Prozent der Kunden ihn auch ab. Unsere Absprungrate ist damit sehr niedrig und liegt weit unter der vergleichbarer Anbieter. Auch die Schließung des alten Kontos wird in über 70 Prozent der Fälle vom Kunden direkt gewünscht und von uns durchgeführt,“ beschreibt Sascha Dewald das Erfolgsgeheimnis. “Wir verfolgen in der Produktentwicklung eine langfristige Strategie und arbeiten stetig an der Verbesserung unserer Services, investieren in Endkundenbefragungen, testen und entwickeln uns mit unseren Nutzern und Partnern weiter. Darin sind wir sehr stark und werden uns auch 2018 als Marktführer behaupten.”

Bankkunden können mit FinReach in weniger als zehn Minuten und komplett papierlos alle Lastschriften, Daueraufträge und Zahlungseingänge von einer Bank zur anderen umziehen. Der Kontowechselservice erstellt eine transparente Liste von allen Zahlungspartnern, die mit dem Konto des Kunden verknüpft sind. Die Kunden wählen selbst per Klick aus, welche Partner FinReach per Brief und in ihrem Namen über den Kontowechsel informieren soll. Über den Kontowechselservice können Kunden auch ihr altes Konto schließen lassen. Am Ende erhalten die Wechsler eine vollständige Zusammenfassung des Vorgangs als persönliche Bestätigung. Ein Prozess, der vorher mehrere Tage dauerte, kann somit innerhalb von wenigen Minuten erledigt werden. Beides ohne einen zeitaufwendigen Besuch in einer Bankfiliale.

Über FinReach
FinReach ist ein Software-as-a-Service-Anbieter (SaaS) für Banken mit Lösungen zur Verbesserung der Kundenausschöpfung und -bindung. FinReach hilft damit Banken bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse und Kundeninteraktion. Im Dezember 2015 startete der digitale Kontowechselservice als erstes Produkt zusammen mit der DKB. Heute ist FinReach Marktführer in Deutschland, Österreich und Spanien. In 2016 erweiterte das Unternehmen mit Firmensitz in Berlin sein Leistungsspektrum und bietet auch einen voll-digitalen Depotwechsel an. Geleitet wird FinReach von den Geschäftsführern Dr. Matthias Eireiner, Sascha Dewald und Csaba Tamas.

Pressekontakt:

Ina Froehner
Head of Communications
Mail: presse@finreach.de
Mobile: +4915128963679
https://www.finreach.com/newsroom/